gründen & investieren Darlehen

Kapital für Kleinunternehmen

Verbessert die Finanzierungsstruktur sowie die Liquiditätssituation bei Kleinunternehmen und Freiberuflern, um die Aufnahme zusätzlichen Fremdkapitals zu ermöglichen.


Antragsmappe downloaden
  • Keine banküblichen Sicherheiten nötig (Nachrangdarlehen)
  • Kredit von 25.000 Euro bis 150.000 Euro möglich
  • Laufzeit 7 Jahre, endfällig

Was wird gefördert?

Die Verbesserung der Finanzierungsstruktur sowie der Liquiditätssituation steht im Fokus der Förderung. Dies wird durch die Bereitstellung der Mittel als Nachrangdarlehen erreicht, wodurch die Aufnahme von weiteren Darlehen erleichtert werden soll.

Die bereitgestellten Mittel können ohne Zweckbindung im Unternehmen verwendet werden, beispielsweise als Liquiditätsreserve, zur Auftragsvorfinanzierung oder Betriebsmittelfinanzierung aber auch für Investitionen.

Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind kleine Unternehmen im Bereich der gewerblichen Wirtschaft und freiberuflich Tätige, mit Sitz in Hessen.

Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Förderung im Rahmen von Unternehmensnachfolgen möglich. Das zu übernehmende Unternehmen muss die Antragsvoraussetzungen erfüllen und mindestens drei Jahre alt sein (weitere Bedingungen, vgl. Merkblatt).

Existenzgründer, außer bei Unternehmensnachfolgen, sowie Unternehmen in Schwierigkeiten (EU-Definition) und Sanierungsfälle können leider kein Darlehen erhalten. 

Welche Voraussetzungen gibt es?

Antragstellende Unternehmen dürfen:

  • nicht mehr als 25 sozialversicherungspflichtige Mitarbeiter/innen (ohne Auszubildende) beschäftigen,
  • einen Jahresumsatz von 5.000.000 Euro nicht überschreiten,
  • nicht nebenberuflich geführt werden,
  • kein konzernabhängiges Unternehmen sein und
  • bei einer Bonitätseinstufung durch die Hausbank zum Zeitpunkt der Antragstellung eine 1-Jahres-Ausfallwahrscheinlichkeit von 3,00 Prozent nicht überschreiten. Bei Unternehmensnachfolgen kann unter Umständen die Bonitätseinstufung des zu übernehmenden Unternehmens angesetzt werden.

Das Förderprogramm sieht die Kofinanzierung in Höhe von 50 Prozent des WIBank-Darlehens durch ein eigenes Darlehen der Hausbank an den Endkreditnehmer vor. Bei diesem sind Konditionen und Laufzeit frei verhandelbar. Sicherheiten für das Hausbankdarlehen haften nicht für das Nachrangdarlehen der WIBank.

Ein Kapitalbedarf von bspw. 75.000 Euro würde somit in Höhe von 50.000 Euro aus dem Förderprogramm Kapital für Kleinunternehmen sowie weiteren 25.000 Euro aus einem Hausbankdarlehen finanziert.

Wie sind die Konditionen?

Die WIBank stellt pro Endkreditnehmer einen Kreditbetrag zwischen 25.000 und 150.000 Euro bereit (für Unternehmen des gewerblichen Straßengüterverkehrs gilt aus beihilferechtlichen Gründen ein verminderter Höchstbetrag von 100.000 Euro). Dieser wird in Form eines unbesicherten Nachrangdarlehens mit einer Laufzeit von 7 Jahren vergeben. Nach Ablauf der Laufzeit muss das Darlehen in einer Summe zurückgezahlt werden (endfälliges Darlehen). Außerplanmäßige Rückzahlungen sind nicht zulässig. Der für die jeweilige Darlehenszusage gültige Sollzinssatz wird am Tag der Zusage durch die WIBank für die gesamte Laufzeit festschrieben.

Der Zinssatz für Neuzusagen wird gemäß der aktuellen Marktkonditionen monatlich ermittelt.  

Aktuelle Konditionen

Stand: 30.10.2017 

   
ab 01.11.2017Zinssatz Endkreditnehmer4,71% pro Jahr nominal
ab 01.10.2017Zinssatz Endkreditnehmer4,78% pro Jahr nominal

 

Rechtliche Hinweise

Ein Rechtsanspruch auf dieses Darlehen besteht nicht.

Das Programm Kapital für Kleinunternehmen wird nach Maßgabe der Verordnung (EU) Nr. 1407/2013 der Kommission vom 18. Dezember 2013 über die Anwendung der Artikel 107 und 108 des Vertrages über die Arbeitsweise der Europäischen Union auf De-minimis-Beihilfen (Amtsblatt der EU L 352 ,S. 1 ff. vom 24.12.2013) vergeben.

Wer sind die Kooperationspartner?

  • Hessisches Ministerium der Finanzen
  • Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
  • Hausbanken

Wo muss der Antrag gestellt werden?

Anträge werden auf dem bereitgestellten Antragsvordruck bei einem Kreditinstitut (Hausbank) nach Wahl des Antragstellers gestellt und von diesem, ggf. über ein Zentralinstitut, der WIBank zugeleitet.

 


Weg zur Förderung

Antragsformular(e) zusammen mit Hausbank ausfüllen.

Antragsprüfung durch die WIBank.

Ggf. Darlehenszusage.

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Hotline Kreditförderung

Neuer Inhalt

Kontakt

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Hotline Kreditförderung

Neuer Inhalt

Verwendung von Cookies

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die von einer Webseite auf Ihrer Festplatte abgelegt wird. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren, sie enthalten auch keinerlei persönliche Daten über Sie. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie unter Rechtliches.

Rechtliches