Pressebereich

Wir geben Ihnen jederzeit Auskunft - sachlich, präzise und schnell 

09.02.2021

Energetische Sanierung: Sonderprogramm für Eigenheime startet

Das neue hessische „Sonderprogramm für Eigenheime“ geht an den Start: Ab sofort können Anträge bei der WIBank gestellt werden. Die Fördermittelberatung übernimmt die Landesenergieagentur (LEA) Hessen. „Aus dem ,Neuen Hessenplan‘ stehen für das Sonderprogramm in den kommenden Jahren insgesamt 25 Millionen Euro als Zuschuss für die energetische Sanierung von Häusern zur Verfügung. Wir erwarten einen ordentlichen Schub für die Sanierungsquote bei Wohngebäuden und damit für den Klimaschutz“, sagte Wirtschafts- und Energieminister Tarek Al-Wazir heute in Wiesbaden.

Das „Sonderprogramm für Eigenheime - sanieren, sparen, Klima schonen“ unterstützt Eigentümerinnen und Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern sowie von Eigentumswohnungen in Wohnungseigentümergemeinschaften zusätzlich zur KfW-Förderung des Bundes bei der energetischen Sanierung ihres Wohngebäudes. Auf diese Weise können Investitionen in besonders effiziente energetische Modernisierungen mit insgesamt bis zu 60.000 Euro gefördert werden. „Damit übernehmen Bund und Land bis zur Hälfte der Kosten – darum lautet unser Motto auch „Komm, wir machen 50-50 “, sagte Al-Wazir.

Voraussetzung für den Zuschuss aus dem hessischen Sonderprogramm ist die Modernisierung nach der KfW-Effizienzhaus-Klasse 55, 70 oder 85. Je besser der Standard, umso höher der Zuschuss. Modernisierungen, für die eine Förderzusage der KfW ab dem 9. Februar 2021 erteilt wird, können eine ergänzende Förderung durch das Land Hessen erhalten. Förderanträge für den Landeszuschuss können bei der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) eingereicht werden.

„Unseren Auftrag als Förderbank sehen wir darin, Zukunftssicherung zu betreiben und die Menschen in Hessen bei ihren vielfältigen Vorhaben zu unterstützen. Eine umfassende energetische Modernisierung von Wohngebäuden ist essentiell für die Energiewende in Hessen und damit ein wichtiger Baustein zur Sicherung unserer Zukunft. Daher freuen wir uns, die bewährte Zusammenarbeit mit der Landesregierung hier weiter auszubauen und die Menschen in Hessen bei ihren Modernisierungsvorhaben zu unterstützen“, sagte Gottfried Milde, Sprecher der WIBank-Geschäftsleitung.

Die Beratung im Vorfeld eines Antrags übernehmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesenergieagentur. Der Geschäftsführer der LEA, Dr. Karsten McGovern: „Das Interesse an einer klimafreundlichen Modernisierung des Eigenheims ist jetzt schon groß. Wir haben seit Dezember mehr als 500 Anfragen von Modernisierungswilligen erhalten. Und auch die Energieberaterinnen und Energieberater melden uns eine deutliche Steigerung der Nachfrage, nachdem das hessische Wirtschaftsministerium eine Erhöhung der Förderquote mit Blick auf die Konjunkturförderung und den Klimaschutz angekündigt hat.“

Bei Fragen zu dem neuen Förderprogramm können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger an die Fördermittelberatung der LandesEnergieAgentur Hessen GmbH (LEA) wenden. Diese ist zu erreichen unter der Telefonnummer: 0611 95017 8440 oder per E-Mail unter: foerdermittelberatung@lea-hessen.de

Hier kann das Antragsformular runtergeladen werden. 

Die vollständige Pressemeldung des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen finden Sie hier.

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Claudia Ungeheuer

Kontakt

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Claudia Ungeheuer

Verwendung von Cookies

Die WIBank setzt beim Besuch der Website und der Nutzung des Chatbots gelegentlich essentielle Cookies ein. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher zu machen - beispielsweise damit ein vorgeschalteter Disclaimer nicht mehrmals von Ihnen bestätigt werden muss. Solche von uns verwendeten Cookies sind sogenannte "Session-Cookies", weil sie nach Ende Ihres Besuchs automatisch zurückgesetzt werden. Unsere essentielen Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Wenn Sie keine Cookies erlauben möchten, können Sie das in den Einstellungen Ihres Browsers jederzeit unterbinden oder bereits gesetzte Cookies löschen. Unter Umständen sind dann nicht alle Funktionen unserer Website nutzbar. Außer den essentiellen Cookies verwendet die WIBank keine Cookies.

Datenschutz