RGP_header

19.08.2020

Robert Gernhardt-Preisverleihung diesmal in kleinem, familiären Ambiente

In diesem Jahr sind erst- und einmalig drei Autorinnen und Autoren mit dem Robert Gernhardt-Preis ausgezeichnet worden. Der Autorin Fatma Aydemir sowie den beiden Autoren Sven Amtsberg und Thomas Hettche wurde die mit jeweils 12.000 Euro dotierte Auszeichnung am vergangenen Donnerstagabend von der Staatsministerin im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Angela Dorn, sowie Dr. Michael Reckhard, Mitglied der Geschäftsleitung der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank), überreicht. Aus gegebenem Anlass fand die Verleihung in diesem Jahr ohne Publikum, sondern in kleinem und auf Abstand bedachten Rahmen in der ehemaligen Schalterhalle im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst in Wiesbaden statt.

In seiner Ansprache würdigte Herr Dr. Reckhard das Durchhaltevermögen der Gewinner*In und machte dabei besonders auf den oftmals mühevollen Schaffensprozess im Vorfeld einer jeden Publikation aufmerksam. „Mit großer Freude und Verlässlichkeit verschaffen wir den Schriftstellerinnen und Schriftstellern mit dem Preisgeld bereits seit über zehn Jahren die nötige finanzielle Freiheit, damit diese ihr im Entstehen befindliches Werk vollenden können“, so Dr. Reckhard.

In seiner Laudatio lobte Herr Dr. Christian Metz den Robert Gernhardt-Preis, ohne den es seiner Ansicht nach einige lesenswerte Bücher vielleicht gar nicht gegeben hätte. Mit Blick auf die schwere Entscheidung, die die Jury zu fällen hatte, fasste Metz zusammen: „Liebe Jury! Ich ahne, dass ihre Diskussionen und ihre Argumentation einen ganz anderen Verlauf genommen haben könnten. Aber ich danke Ihnen sehr für die wunderbare, sternbildgleiche Konstellation, die sie in diesem Jahr in Erinnerung an Robert Gernhardt geschaffen haben. Ich finde diese drei Fortschreibungen im Geiste von Gernhardts Poetik „Unheimlicher Reisen“ ungeheuer erhellend und hochgradig treffend. Und Sie, liebe Preisträger: Schreiben Sie weiter nach dieser Festakts-Rast in ihren so vielversprechenden Reise-Räumen des Unheimlichen, in denen Sie sich eines zumindest gewiss sein können: wir freuen uns auf die Lektüre Ihrer Bücher.“

Robert Gernhardt zu Ehren, der viele Jahre in Frankfurt am Main zu Hause war, wird der von der WIBank gestiftete und zusammen mit dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ausgeschriebene Literaturpreis jährlich an zwei Autorinnen und/oder Autoren vergeben. Er soll sie mit einem Preisgeld von jeweils 12.000 Euro bei der Realisierung eines größeren literarischen Vorhabens unterstützen. Seit 2009 ist der Preis bereits an 25 Autorinnen und Autoren vergeben worden, 15 Bücher wurden davon bis heute veröffentlicht.

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Sibylla Küster

Kontakt

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Sibylla Küster

Verwendung von Cookies

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die von einer Webseite auf Ihrer Festplatte abgelegt wird. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren, sie enthalten auch keinerlei persönliche Daten über Sie. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie unter Rechtliches.

Rechtliches