RGP_header

10.09.2020

"Indien – oder wie man einen Roman entdeckt"

Wie scheibt man eigentlich einen Roman? Woher stammen die Roman-Ideen? Und gibt es vorher eine Art Plan? 

Leider sind öffentliche Auftritte derzeit rar, aber es gibt ja Youtube. Für die vom Deutschen Literaturfonds initiierte Reihe "100 Autoren präsentieren ihre Arbeit im Internet" liest der Robert Gernhardt-Preisträger Norbert Zähringer einen Text über das Schreiben von Romanen (ohne Plan). Ein spannender Einblick in Zähringers Schaffensprozess.

2016 erhielt Norbert Zähringer den Robert Gernhardt-Preis für sein Romanprojekt „Wo wir waren“, in dem ein Waisenjunge am Tag der ersten Mondlandung die Flucht aus dem von autoritären Strukturen beherrschten Heim wagt und beschließt in Amerika sein Glück zu suchen.

Die Kunst, realistisches Erzählen mit Reflexionen über die Möglichkeiten des Erzählens zusammenzubringen, beeindruckte die Jury. Das Buch ist 2019 im Rowohlt-Verlag erschienen - im August 2020 auch im Taschenbuchformat.

Wichtiger Hinweis: Mit dem Klick auf den Link verlassen Sie das Angebot der WIBank und gelangen auf die Inhalte von Youtube (Video). Bitte beachten Sie, dass beim Laden des Inhalts Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen werden.

Die WIBank ist für die nachfolgenden Seiten und deren Inhalte, insbesondere deren Einstellungen bzgl. Datenschutz nicht verantwortlich. 
 

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Sibylla Küster

Kontakt

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Sibylla Küster

Verwendung von Cookies

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die von einer Webseite auf Ihrer Festplatte abgelegt wird. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren, sie enthalten auch keinerlei persönliche Daten über Sie. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie unter Rechtliches.

Rechtliches