gründen & investieren Darlehen

Hessen-Mikroliquidität

Ergänzendes Darlehen für kleine Unternehmen und Soloselbständige, um zusätzlichen Liquiditätsbedarf zu decken, der durch die aktuelle Corona-Krise entstanden ist und für die Fortführung der unternehmerischen Tätigkeit zwingend erforderlich ist.

Dieses Programm kann nicht mehr beantragt werden

Das Förderprogramm „Hessen-Mikroliquidität“ wurde am 30.06.2022 beendet. Es sind keine Antragstellungen mehr möglich.

Bei Fragen zu anderen Finanzierungsmöglichkeiten ist die Förderberatung der WIBank Hessen (https://www.wibank.de/wibank/diewibank/foerderberatung-hessen) gerne für Sie da.


anteilige Forderungsverzichte

Die Förderrichtlinien Hessen-Mikroliquidität beinhalten die Möglichkeit, dass die WIBank Hessen bzw. das Land Hessen auf eine Rückzahlung von Teilbeträgen der Darlehen Hessen-Mikroliquidität von bis zu 50% des ursprünglichen Darlehensbetrages verzichtet. Grundsätzlich muss um diesen anteiligen Forderungsverzicht zu erhalten, ein Antrag zum Verzicht auf Rückzahlung von Teilbeträgen in elektronischer Form und ausschließlich über das WIBank Kundenportal (WIBank Portal) gestellt werden.  

Die WIBank Hessen informiert daher seit August 2022 die Darlehensnehmenden sukzessive über die genauen Details via E-Mail an die im ursprünglichen Darlehensantrag bzw. der weiteren Korrespondenz mitgeteilte Adresse. Die WIBank Hessen geht dabei chronologisch vor und schreibt die Darlehensnehmenden auf Basis des ursprünglichen Auszahlungsdatums des Darlehens Hessen-Mikroliquidität an. Die Informationen erhalten alle Darlehensnehmenden, die die folgenden drei Kriterien erfüllen.

  1. Verwendungsnachweis wurde eingereicht und durch die WIBank Hessen positiv geprüft,
  2. Post-Ident-Verfahren wurde erfolgreich durchgeführt, und
  3. das jeweilige Darlehen Hessen-Mikroliquidität weist einen entsprechenden Darlehenssaldo aus.

Ausschlaggebend, ob ein anteiliger Forderungsverzicht von mindestens 30 % bis maximal 50 % des ursprünglichen Darlehensbetrages gewährt werden kann, sind die Zugehörigkeit zu einer Branche, die von angeordneten Betriebsschließungen von mindestens 4 Monaten betroffen waren oder der Nachweis über Umsatzausfälle für die Dauer von mindestens 4 Monaten anhand von betriebswirtschaftlichen Unterlagen.

Im Antragsprozess sind, neben der Beantwortung der vorgegebenen Fragen, immer folgende Unterlagen hochzuladen.

  • Jahresabschluss inkl. GuV 2019 oder GuV 2019 oder EÜR 2019
  • Jahresabschluss inkl. GuV 2020 oder GuV 2020 oder EÜR 2020
  • Jahresabschluss inkl. GuV 2021 oder GuV 2021 oder EÜR 2021 oder BWA 2021
  • Einkommensteuerbescheid 2019
  • Einkommensteuerbescheid 2020
  • Einkommensteuerbescheid 2021 (sofern bereits vorhanden)
  • Schlussabrechnung aus Überbrückungshilfen und/oder Überbrückungshilfen Plus (falls vorhanden)
  • Endabrechnung Neustarthilfe und/oder Neustarthilfe Plus [u.a. Soloselbstständige] (falls vorhanden)

Sollte Ihnen noch keine E-Mail zugegangen sein, obwohl Sie aber die o.g. Kriterien erfüllen, wird Ihnen diese noch unaufgefordert zugestellt. Darlehensnehmende, die die o.g. Kriterien noch nicht erfüllen, erhalten erst nach deren Erfüllung weitere Informationen zum anteiligen Forderungsverzicht.

Sofern technische Fragen zum WIBank Kundenportal bestehen, richten Sie diese per E-Mail an support.kundenportal@wibank.de. Inhaltliche Fragen zum anteiligen Forderungsverzicht können an die E-Mail-Adresse mikrodarlehens-hilfen2021@wibank.de gerichtet werden.

Verwendungsnachweis

Darlehensnehmende haben der WIBank die bestimmungsgemäße Verwendung der Finanzierungsmittel innerhalb von 18 Monaten nach Vollauszahlung nachzuweisen. 

Darlehensnehmende erhalten hierfür 18 Monate nach Auszahlung des Darlehens eine Erinnerung via E-Mail an die im Antrag bzw. der weiteren Korrespondenz mit der WIBank mitgeteilte Adresse.

Der Verwendungsnachweis ist in elektronischer Form und ausschließlich über das Online-Portal einzureichen. 

WIBank Online-Portal

Bitte lesen Sie sich vorab die Anleitung "Verwendungsnachweis – Registrierung, Anmeldung und Ausfüllhinweise im Kundenportal" unter Downloads durch. 
Eine Liste mit den häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Verwendungsnachweis Hessen-Mikroliquidität finden Sie hier oder im Downloadbereich.
Technische Fragen können an support.kundenportal@wibank.de gestellt werden. Inhaltliche Fragen zum Verwendungsnachweis können an die E-Mail-Adresse mikrodarlehens-hilfen2021@wibank.de gerichtet werden.

POSTIDENT - Verfahren


Was ist das POSTIDENT-Verfahren?

Aufgrund des Geldwäschegesetzes sind Banken gesetzlich verpflichtet, die Identität der Kunden bei der Kontoeröffnung festzuhalten. Zur möglichst bequemen Gewährleistung dieser Auflage nutzt die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen hierfür das sogenannte POSTIDENT-Verfahren der Deutschen Post AG - eine sichere und persönliche Identifikation, die durch die Mitarbeiter/innen der Deutsche Post AG vorgenommen wird.

Wie funktioniert das POSTIDENT-Verfahren?

Sie haben von uns einen POSTIDENT-Coupon erhalten. Mit diesem POSTIDENT-Coupon und einem gültigen Legitimationspapier (Reisepass oder Personalausweis) gehen Sie zu einer beliebigen Filiale der Deutsche Post AG. Ihre Identifikationsdaten werden nach Ihrer Bestätigung in der Filiale digital an die WIBank Hessen übermittelt.

Die Kosten für das POSTIDENT-Verfahren werden von der WIBank Hessen übernommen.

Stundungsanträge

Falls Sie Ihre Tilgungsleistung vorübergehend aussetzen möchten.

Sofern bei Ihnen Unregelmäßigkeiten in der Rückzahlung des Darlehens „Hessen-Mikroliquidität“ erkennbar sind, können Sie einen Antrag auf Stundung stellen. 

Der Antrag muss der WIBank Hessen spätestens 3 Wochen vor Beginn der gewünschten Stundungsphase eingereicht werden (z.B. Einzug Tilgungsleistung 30.04.2022 ==> Einreichung Antrag bis spätestens zum 09.04.2022). Der Zeitpunkt der Fälligkeit der ersten Tilgungsleistung ergibt sich aus Ihrem Zins- und Tilgungsplan. Bitte berücksichtigen Sie, dass ein Antrag auf Stundung frühestens 3 Monate vor dem Tilgungsbeginn eingereicht werden darf.

Durch die Stundung der Tilgungsleistungen verlängert sich die Darlehenslaufzeit entsprechend. Während der Stundungsphase sind die Sollzinsen weiterhin zu zahlen.

Den Stundungsantrag stellen Sie bitte mit Hilfe des Formulars „Stundungsantrag“. Bitte senden Sie dieses mit dem Betreff „Stundungsantrag Hessen-Mikroliquidität“ und Ihrer „Vertragsnummer“ (750xxxxx) rechtsverbindlich unterschrieben per E-Mail an mikrodarlehens-hilfen@wibank.de (z.B. eingescannt als PDF-Datei).

Bitte beachten Sie, dass sich der Umfang der im Formular anzugebenden Daten nach dem zu beantragenden Stundungszeitraum richtet. Sofern Sie eine Stundung mit einem Zeitraum von größer 3 Monaten beantragen möchten, sind sämtliche Seiten auszufüllen. Sie sollten für die Bearbeitung daher entsprechend Zeit einplanen, da unvollständige Stundungsanträge seitens der WIBank Hessen zurückgewiesen werden.

Unabhängig von der Dauer der beantragten Stundung behält sich die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen vor, ergänzende Unterlagen anzufordern, sofern dies im Einzelfall für die Prüfung des Stundungsantrages notwendig ist.

Bitte berücksichtigen Sie auch, dass die Prüfung der Stundungsanträge durch die WIBank Hessen einige Zeit in Anspruch nehmen kann und eine Rückmeldung daher nicht immer zeitnah erfolgt.

Sollten Sie Fragen zum Verzicht auf Rückzahlung von Teilbeträgen des Darlehens haben, finden Sie weitere Informationen im Reiter „Wie sind die Konditionen?“.

Wie sind die Konditionen?

Je Antragstellenden kann ein Darlehen in Höhe von 3.000 bis 35.000 Euro beantragt werden. Das Kreditvolumen soll sich an dem Liquiditätsbedarf für einen Zeitraum von 6 Monaten nach dem 13. März 2020 bis spätestens 30. Juni 2022 orientieren.

Die Laufzeit des Darlehens beträgt 7 Jahre, hiervon sind die ersten 2 Jahre tilgungsfrei.

Für das Darlehen wird ein Festzinssatz für die gesamte Darlehenslaufzeit vereinbart. Der Zinssatz beträgt 0,75% p.a.

Hinweis zur Angabe des Liquiditätsbedarfs: Weitere Finanzierungshilfen - z.B. der Finanzverwaltung oder aus Zuschüssen, Darlehen oder Beteiligungen zur Bewältigung der aktuellen Situation - sind bei der Bedarfsberechnung des gewählten 6-Monats-Zeitraums zu berücksichtigen. 

Eine vorzeitige teilweise oder vollständige Rückzahlung ist ohne weitere Kosten (z.B. Vorfälligkeitsentschädigung) möglich. Teilrückzahlungen müssen in Höhe von mindestens 20% der ursprünglichen Darlehenssumme erfolgen.

Rechtliche Hinweise

Ein Rechtsanspruch auf ein Hessen-Mikroliquiditätsdarlehen besteht nicht.

Das Programm Hessen-Mikroliquidität wird nach Maßgabe der Verordnung (EU) Nr. 1407/2013 der Kommission vom 18. Dezember 2013 über die Anwendung der Artikel 107 und 108 des Vertrages über die Arbeitsweise der Europäischen Union auf De-minimis-Beihilfen (Amtsblatt der EU Nr. L 352/1 vom 24. Dezember 2013, in der Fassung der Verordnung (EU) Nr. 2020/972 der Kommission vom 2. Juli 2020, Amtsblatt der EU Nr. L 215/3 vom 7. Juli 2020) vergeben.

Hier finden Sie das bis zum 15.12.2020 gültige Merkblatt.
Hier finden Sie das vom 01.02.2021 bis zum 30.06.2021 gültige Merkblatt.
Hier finden Sie das vom 01.07.2021 bis zum 31.12.2021 gültige Merkblatt.
Hier finden Sie das vom 01.01.2022 bis zum 31.03.2022 gültige Merkblatt.  

Hier finden Sie das vom 01.04.2022 bis zum 30.06.2022 gültige Merkblatt. 


Wer sind die Kooperationspartner?

•    Industrie- und Handelskammern in Hessen
•    Handwerkskammern in Hessen
•    Regionale hessische Wirtschaftsfördergesellschaften



Weg zum anteiligen Forderungsverzicht

Eingang einer E-Mail mit weiteren Informationen durch die WIBank abwarten

Einloggen in das WIBank Kundenportal und Start Antrag „anteiliger Forderungsverzicht“

Ausfüllen des Antrages und Hochladen von entsprechenden Unterlagen

WIBank informiert schriftlich, ob ein anteiliger Forderungsverzicht zugesagt wird

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Förderberatung Gründende & Unternehmen

0611 774-7333

Montag bis Donnerstag von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Freitag von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

E-Mail schreiben

Zum Kontaktformular
Neuer Inhalt

Kontakt

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Förderberatung Gründende & Unternehmen

0611 774-7333

Montag bis Donnerstag von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Freitag von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

E-Mail schreiben

Zum Kontaktformular
Neuer Inhalt

Verwendung von Cookies

Die WIBank setzt beim Besuch der Website und der Nutzung des Chatbots gelegentlich essentielle Cookies ein. Außer den essentiellen Cookies verwendet die WIBank keine Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher zu machen - beispielsweise damit ein vorgeschalteter Disclaimer nicht mehrmals von Ihnen bestätigt werden muss. Solche von uns verwendeten Cookies sind sogenannte "Session-Cookies", weil sie nach Ende Ihres Besuchs automatisch zurückgesetzt werden. Unsere essentielen Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Wenn Sie keine Cookies erlauben möchten, können Sie das in den Einstellungen Ihres Browsers jederzeit unterbinden oder bereits gesetzte Cookies löschen. Unter Umständen sind dann nicht alle Funktionen unserer Website nutzbar.

Datenschutz